Donnerstag, 30. Juli 2015

Mein erstes Camp NaNoWriMo #4

Dies ist mein letztes Update für das Camp NaNoWriMo. Heute habe ich mein inoffizielles Ziel von 40.000 Wörtern erreicht. Meine 30.000 Wörter, die ich für den Sieg brauchte, erreichte ich schon vor etwa einer Woche. Somit bin ich erfolgreicher Camp NaNoWriMo-Winner!

Was habe ich in den 30 Tagen Camp NaNoWriMo gelernt? Wie hat mir das Event gefallen? Was sind meine Pläne für die Zukunft?


Doppelter Sieg

Das Camp NaNoWriMo war für mich in zweifacher Hinsicht sehr erfolgreich.
  1. Ich habe meinen ersten längeren Text, nämlich meine Novelle "1973", erfolgreich beendet.
  2. Anstatt der vorgenommenen 25.000 Wörter habe ich 40.000 Wörter geschafft.
Auf jeden Fall habe ich mir damit selbst bewiesen, dass ich Projekte abschließen kann und dass ich einen höheren Wordcount schaffe, als ich mir zunächst zugetraut habe. Der Trick dabei ist, sich jeden Tag ein bisschen vorzunehmen. Regelmäßiges Schreiben ist das A und O. Bis auf ein oder zwei Ausnahmen habe ich wirklich jeden Tag geschrieben - und wenn es nur freies Schreiben meiner Gedanken oder Charakterbeschreibungen waren.

Sehr dabei geholfen, diese Ziele zu erreichen, haben mir auf jeden Fall meine tolle Cabin (Ihr seid super, Leute!) und meine Schreibgruppe auf Facebook.

Fazit über das Camp NaNoWriMo

Mir hat die Zeit im Camp NaNoWriMo wahnsinnig viel Spaß gemacht. Nie habe ich so intensiv geschrieben und mich mit anderen darüber ausgetauscht wie in diesem Monat. Ich werde meine Cabin wahnsinnig vermissen und hoffe, dass ich zumindest über Twitter mit den Leuten in Kontakt bleiben kann.

Als nächstest steht ja der "richtige" NaNoWriMo im November an. Ich bin mir ehrlich gesagt noch etwas unschlüssig, ob ich da teilnehmen soll, weil man das Wortziel eben nicht frei festlegen kann und 50.000 Wörter schon eine ganz schöne Menge sind. Ich weiß nicht, ob ich mir das zutraue. Auf der anderen Seite - probieren kann man's ja mal, oder? ;-) Mal sehen, ob mir bis November eine tolle Schreibidee kommt.

Beim nächsten Camp NaNoWriMo 2016 werde ich aber auf jeden Fall wieder mit dabei sein!

Kommentare:

  1. Hui, das freut mich ^^ Dieses unglaubliche Gefühl, wenn man das erste Mal etwas beendet, ist grandios, aber auch ein bisschen ... Naja, ich hatte das Gefühl verlassen zu werden, irgendwie war da so eine Stille in mir, die nur durch ein nächstes Projekt ausgefüllt werden konnte ^^
    Ich hoffe, wir sehen uns im NaNo wieder ;)
    Liebe Grüße, Tinka :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du Recht. Ich bin auch erstmal wie in so eine Art Vakuum gefallen :D Hat auch dann einige Wochen gedauert, bis mir wieder erste Ideen für neue Projekte gekommen sind.

      Ich kann's noch nicht sicher sagen, aber ich denke schon, dass ich beim NaNo dabei sein werde :)

      Es grüßt
      Myna

      Löschen